Virtueller Stammtisch

Aufgrund der Kontaktbeschränkungen in der Corona-Pandemie haben wir als Zusatzangebot einen Online-Stammtisch eingerichtet. Nach dem erfolgreichen Start im Februar 2021 werden wir dieses virtuelle Treffen vorerst regelmäßig anbieten.

Sehr wichtig ist uns allerdings, dass dieses zusätzliche Angebot den bisherigen Stammtisch nur ergänzen und keinesfalls ersetzen soll. Das persönliche Treffen, das gemeinsame Bier und die guten Gespräche am Stammtisch im Lokal sind nicht zu ersetzen!

Die Einladungen und der Link zum Virtuellen Stammtisch werden über den Newsletter verteilt.

Virtueller Stammtisch auf der Plattform Wonder.me

Barrierefreiheit ist ein wichtiges aber sehr schwer zu erreichendes Ziel. Wir haben Wonder ausgewählt, weil wir nach verschiedenen Tests damit eine vergleichsweise einfache Möglichkeit zur Realisierung unserer Idee gefunden haben:

  • Wonder ist Browser-basiert und kann einfach über Firefox, Chrome, Edge, usw. erreicht werden. Die Funktion mit iOS und Android – d.h. Handys und Tablets – ist allerdings nur eingeschränkt möglich. Wir empfehlen daher die Teilnahme vom Laptop oder PC aus und mit Webcam.
  • Obwohl die Menüs und die Oberfläche leider nur auf Englisch sind, ist Wonder die Entwicklung eines vertrauenswürdigen deutschen Anbieters, der in Berlin ansässig ist.
  • Teilnehmer können sehen, wer mit wem spricht. Man kann den eigenen Avatar mit der Maus herumbewegen, um an Gesprächen teilzunehmen. Um einen Tisch zu verlassen, bewegt man sich einfach wieder weg.
  • Der Zugang ist über einen festen Link möglich, d.h. es ist nicht erforderlich für jedes Treffen neue Zugangsdaten zu verteilen. Wir haben ein Raum für unseren Stammtisch eingerichtet, der uns dauerhaft zur Verfügung steht.
  • Der Link zum virtuellen Stammtisch wird über den Newsletter zur Verfügung gestellt. Sollte der Zugang nicht per Klick funktionieren, bitte den Link in die Adresszeile des Browsers kopieren.
  • Wir haben ein paar Tische in diesem virtuellen Raum platziert und diese thematisch benannt. Dies ist aber nur als Anregung zu verstehen, es gibt keinerlei Vorgaben, was besprochen werden kann. Jeder kann und soll sich einbringen. Jeder Teilnehmer kann sich völlig frei im Raum bewegen und von Tisch zu Tisch oder Gespräch zu Gespräch wechseln.
  • Es gibt einen Host (= Gastgeber aus dem Vereinsvorstand ) im Hintergrund, der bei Bedarf die einzelnen Gespräch kurzzeitig stoppen – sozusagen virtuell an das Glas klopfen kann – um allgemeine Informationen zu geben, etwas zu präsentieren oder Ansagen zu machen.